Mit großem Aufgebot war der SC Selters beim Nikolausschwimmfest des TuS Montabaur aktiv. Mit 27 gemeldeten Schwimmer stellte man die größte Mannschaft. Diese zeigte auch gute Leistungen im Becken. 70% der Starts, die geschwommen wurden, endeten mit neuer Bestzeit.

Gewertet wurde der Wettkampf in einer Mehrkampfwertung. Die jüngeren Jahrgänge konnten dazu bis zu drei Strecken in die Wertung mit einbringen, die Älteren ab Jahrgang 2006 bis zu fünf Strecken. Zehn unserer Schwimmer landeten in der Mehrkampfwertung auf dem Podest, davon fünf als Sieger. Gewinnen konnten Patrica Krämer (1999), Philipp Tourbier (2006), Benjamin Wende (2005), Hagen Dupp (2001) und Marcel Hoffmann (1995). Silber ging Isabel Schmidt (2008) und Nils Barnefske (2002). Bronze an Charlotte Krah (2006), Louisa Jösch (1998) und Luis Ries (2006).

Auch einige vereinsinterne Rekorde fielen wieder. Hagen Dupp stellte mit starken Zeiten gleich drei neue Vereinsrekorde auf. Über 50 Rücken in 31,32 Sekunden und 50 Freistil in 26,87 Sekunden verbesserte seine eigenen Rekorde. Über 50 Schmetterling verbesserte er in 28,92 Sekunden die alte Bestmarke seines Trainers Sven Margraf um 14 Hundertstel. Dazu kam noch ein Jahrgangsrekord über 100 Lagen in 1:10,43.
Philipp Tourbier überzeugte ebenfalls mit drei Jahrgangsrekorden bei den 10-Jährigen. Insbesondere über 50 Freistil zeigte er in 34,84 Sekunden eine starke Leistung. Die beiden anderen Rekorde schwamm er über 50 Schmetterling in 43,07 Sekunden und 100 Lagen in 1:33,37.
Auch Luis Ries unterbot in 45,29 Sekunden noch den alten Rekord über 50 Schmetterling bei den 10-Jährigen.
Marcel Hoffmann verbesserte bei seinem ersten Wettkampf für den SC Selters den Rekord über 50 Rücken bei den Masters in der AK20 auf 33,15 Sekunden.
Isabel Schmidt ging etwas angeschlagen in den Wettkampf. Auch wenn sie nicht alles aus sich rausholen konnte schwamm sie zu zwei neuen Jahrgangsrekorden. Bei ihrem ersten offiziellen Start über die 50 Schmetterling verbesserte die den alten Rekord um fast sechs Sekunden auf 53,71. Über 50 Rücken verbesserte ihren eigenen Rekord auf 55,36 Sekunden.

Weiterlesen