Mainz. Bei den diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften zeigte sich Hagen Dupp in Topform. Er war auf den Punkt fit und konnte mit einer enormen Leistungssteigerung den Titel im Jahrgang 2001 über 100 Freistil holen. Nachdem er vor zwei Wochen noch eine 1:06,04 geschwommen war schraubte er seine Zeit auf 1:02,82 runter.
Am zweiten Wettkampftag konnte er auch über 50 Freistil überzeugen und holte in neuer Bestzeit von 28,53 Sekunden den Vize-Titel.
Beide Zeiten bedeuteten auch neuen Vereinsrekord auf der 50 m Bahn.

Weiterlesen

Viele Medaillen, viele neue Bestzeiten und vor allem viel gute Laune waren die Ausbeute beim 45. Maischwimmen in Frankenberg/Eder. Schon am Freitagnachmittag machten sich 10 Aktive, zwei Mütter und der Trainer auf den 1 ½ Stündigen Weg nach Mittelhessen. Übernachtet wurde wieder in einer Schule. Diesmal musste man auch nicht in die überfüllte Turnhalle sondern bekam die ruhigeren Klassenräume ab. Am Freitag stand dann ein gemeinsamer Besuch in der Pizzeria an, samstags abends gab es ein gemeinsames Grillen mit den anderen Vereinen.

Sportlich gab es viel Erfreuliches. Neben vielen Bestzeiten gab es insgesamt 8x Gold, 10x Silber und 9x Bronze in den Einzeldisziplinen. Dazu kamen sechs Medaillen in den Dreikampfwertungen. Hier mussten von einer Lage jeweils die 50, 100 und 200 m geschwommen werden. Geehrt wurde mit einer größeren Variante der Einzelmedaille. Louisa erreichte im Dreikampf über Schmetterling den 1. Platz und Brust den 2. Platz. Sebastian wurde über Freistil Dritter. Patricia holte Silber über Rücken. Yasmin und Fenja lieferten sich ein enges Rennen um den 2. Platz bei Rücken. Am Ende konnte sich Yasmin ganz knapp durchsetzen.

Fenja und Philipp konnten sich zudem in den Wertungen um die Nachwuchspokale platzieren. Fenja belegte hier im Jahrgang 2001 den 3. Platz. Philipp konnte mit guten Leistungen im Jahrgang 2006 sogar auf den 2. Platz schwimmen.

In Sachen Qualifikation für die Rheinland hat sich auch etwas getan. Wir sind jetzt bei 11 Schwimmern die Zeiten haben.
Clara Schmidt schaffte den Sprung über die 100 Brust. Natalie Hahn hatte schon vorher Zeiten, schaffte aber zusätzlich bei ihrem ersten Start für den SCS die 200 Freistil und hat jetzt insgesamt acht Zeiten. Patricia konnte nach 100 Rücken und Freistil jetzt auch die 50 Freistil knacken. Über 200 Freistil verfehlte sie die Pflichtzeit leider um ein paar Zehntel.
Weiterlesen