Über uns …

„Die Schwimmabteilung des SC Selters“

Der SC Selters wurde 1984 als reiner Schwimmverein gegründet. Die heutige Schwimmabteilung hat ca. 140 Mitglieder. Das Training im Hallenbad in Dierdorf statt.

Ziel ist es Nichtschwimmern und Freizeitschwimmern die verschiedenen Schwimmtechniken und den Spaß an diesem Sport selbst zu vermitteln. Bei Interesse führen wir die Aktiven über ein leistungsorientiertes Training zum Wettkampfsport hin.

Dienstags, Mittwochs und Samstag können unsere Mitglieder die Schwimmangebote nutzen. Nach dem Nichtschwimmerkurs geht es über verschiedene nach Können und Leistung abgestufte Gruppen bis hin zu den Wettkampfschwimmern. Aber auch wer keine Wettkämpfe schwimmen möchte kann hier mittrainieren. Viele nutzen die Möglichkeit um sich fit zu halten oder einen Ausgleich für den stressigen Alltag in Schule und Beruf zu suchen.

Weiter Informationen wie Trainingszeiten und Übungsleiter finden Sie im Menü unter Schwimmen …

Von früher bis heute ...

Auszüge aus der Geschichte der Schwimmer.

1984: Die Gründungsversammlung des Vereins fand am 19. Oktober 1984 im Gasthaus „Zur guten Quelle“ statt. 49 Personen, davon 30 Aktive, hatten ihre Willenserklärung abgegeben im Falle der Vereinsgründung Mitglied zu werden. 14 beschlussfähige Mitglieder waren erschienen um die Weichen des neuen Vereines zu stellen. Einstimmig wurde die Gründung des „Schwimmclub Selters“ beschlossen.
In den ersten Vorstand wurden gewählt: 1. Vorsitzender: Alfred Milles, 2. Vorsitzender: Udo Schröer, Schatzmeister: Eduard Armbruster, Geschäftsführer: Wolfgang Schacht, Sportlicher Leiter: Wolfgang Runkel.
Nachdem die Nutzung des Hallenbades in Wirges im November 1984 scheiterte begann das Schwimmtraining Anfang Dezember im Hallenbad in Dierdorf.

1985: Am Pfingstsonntag 1985 richtete der SCS in Herschbach sein erstes Schwimmfest aus.

1988: Nach internen Querelen trennte man sich vom sportlichen Leiter und Trainer Wolfgang Runkel. Das Amt wurde dann von Wolfgang Schacht übernommen.

1994: Am 14.02.1994 beschritt man sportlich neue Wege. Um sich bei Mannschaftswettkämpfen wie dem DMS und DMS-J besser präsentieren zu können und den Aktiven mehr Trainingsmöglichkeiten bieten zu können schloss man sich mit der Schwimmabteilung des TuS Dierdorf zur „Startgemeinschaft Westerwald“ zusammen, für die der SC bis heute noch startet. 1995 traten noch die Schwimmabteilungen des TuS Montabaur und des TV 08 Baumbach der SGWW bei.

1997: Beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) schaffte die Damenmannschaft der SG Westerwald, die zur Hälfte aus Selterser Damen bestand, den Aufstieg in die Landesliga Rheinland-Pfalz. Bereits im nächsten Jahr folgte jedoch wieder der Abstieg in die Bezirksliga Rheinland.

2000: Am 03.10.2000 verstarb Alfred Milles, Gründungsmitglied, ehem. Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des Vereins.

2008: Der SC erweiterte sein Sportangebot. Auf Nachfrage des Verbandsbürgermeistersentschloss man sich eine Leichtathletikabteilung zu gründen. Unser Geschäftsführer Manfred Vollbrecht begann schnell die entsprechenden Rahmenbedingen für die Abteilung zu schaffen und nach Übungsleitern zu Suchen. Fündig wurde man schnell im eigenen Verein. Unser Mitglied und Leichtathletiktrainer Jürgen Keser wurde mit ins Boot geholt und übernahm die Leitung der Abteilung.
Im März 2008 schloss das Hallenbad Dierdorf seine Pforten. Das in die Jahre gekommene Bad sollte generalsaniert werden. Für die Übergangszeit trainierte der SC gemeinsam mit dem TuS Dierdorf im Hallenbad Wirges.

2009: Mit großer Vorfreude sah man auf das Jahr 2009 und das 25 jährige Bestehen des Vereins. Das Jahr begann allerdings für alle mit einem Schock. Im Alter von nur 55 Jahren verstarb plötzlich und unerwartet Manfred Vollbrecht, zuletzt Geschäftsführer und davor lange Jahre 1. Vorsitzender. Da Manfred sich um die Vorbereitungen für die 25 Jahr Feier kümmerte, beschloss der Vorstand diese ausfallen zu lassen.
Im selben Jahr änderte sich auch ein Teil der Geschichte des Vereins. Der SC benannte sich von Schwimmclub in Sportclub Selters um. Man wollte so auch der neuen Sportart Leichtathletik gerecht werden. Die Abkürzung SC Selters blieb so erhalten.

2010: Am 23.03.2010 zogen die Selterser Schwimmer nach zwei Jahren wieder ihre Bahnen im frisch sanierten Hallenbad in Dierdorf. Allerdings musste man enorme Einbußen bei den Nutzungszeiten hinnehmen. So gingen fast 50 % der alten Möglichkeiten verloren. Dies schlug sich auch deutlich in den Mitgliederstatistiken der Schwimmabteilung nieder. Diese sank von vormals 230 auf 130.

2012: Irmgard Mehren übernahm die Leitung der Schwimmabteilung von ihrem Mann Dieter Paffenholz.

2013: Am 05.02.2013 verstarb der frühere Abteilungsleiter, Cheftrainer und 2. Vorsitzende Dieter Paffenholz im Alter von 62 Jahren.

2017: Sven Margraf übernahm die Leitung der Schwimmabteilung.