Erfolgreiches Wochenende für die Schwimmer des SC Selters bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Mainz. Neben zahlreichen neuen Bestzeiten und Vereins- und Jahrgangsrekorden holte man ein Gold- und drei Bronzemedaillen. Erfreulich ist auch das zwei Jugendliche mehr als letztes Jahr die harten Qualifikationszeiten/-punkte konnten.

Nachdem Hagen Dupp (01) im letzten Jahr noch als einziger Vertreter zu den Landesmeistershaften reiste, hatte er diesmal ordentlich Verstärkung. Natalie Hahn (03) und Philipp Tourbier (06) konnten sich ebenfalls für die Meisterschaften qualifizieren. Auch Trainer Sven Margraf nutze die Möglichkeit und startete bei den Meisterschaften der Masters.

Hagen zeigte sich wieder Topfit zur Landesmeisterschaft. Über 50 und 100 Freistil stellte er jeweils einen neuen Vereins- und Jahrgangsrekord auf. Wie im Vorfeld zu erwarten gelang es ihm nicht den Titel über die 100 Freistil zu verteidigen. Dafür war die Konkurrenz diesmal zu stark. Am Ende musste er sich trotz neuer Bestzeit von 1:01,23 mit dem siebten Platz begnügen. Dafür konnte er über die 50 Freistil erneut eine Medaille holen. In starken 27,57 Sekunden sprintete er auf den dritten Platz.

Natalie startete über die 50 Freistil. Hier konnte sie positiv überraschen. Für sie war es erst der erste Wettkampf in diesem Jahr. Wegen anhaltender gesundheitlicher Probleme und kaum Training in diesem Jahr war man sich nicht sicher mit welcher Leistung sie aus dem Becken kommen würde. Hier zeigte sie aber welches Potenzial in ihr steckt und schwamm in neuer Bestzeit von 32,82 Sekunden auf den elften Platz.

Philipp hat sich im letzten Jahr enorm steigern können und qualifizierte sich verdient für den Jugendmehrkampf in seiner starken Disziplin Brust. Hier mussten 200 Lagen, 400 Freistil, 50 Brustbeine sowie 100 und 200 Brust geschwommen werden. Diese konnte er auch alle mit neuen Bestzeiten, sogar schneller als auf der Kurzbahn, beenden. Die Punkte der 5 Strecken wurde dann in einer Wertung addiert. Am Ende holte er verdient den mit Pokal ausgezeichneten dritten Platz. Es wäre sogar auch der zweite Platz drinnen gewesen, leider wurde er wegen eines Frühstarts über 100 Brust disqualifiziert. Jahrgangsrekorde nahm Philipp gleich vier mit nach Hause. Den ersten Schwamm er über 200 Lagen, die anderen über 400 Freistil. Neben der Endzeit nahm er bei den Zwischenzeiten gleich die 100 und 200 Freistil mit.

Trainer Sven fand auch wieder den Weg ins Wasser. Getreu dem Motto, wenn man schon da ist kann man auch gleich schwimmen. Wenn auch weit entfernt von seinen alten Bestzeiten holte er zwei Medaillen. Über 100 Brust schwamm er zu Gold, über 50 Freistil gab es Bronze.

Ergebnisse Wettkampf

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2016 (Offen, JG, SMK und Masters)

09.04.2016-10.04.2016, Mainz, Langbahn

Schwimmer Jg. Strecke Platz Endzeit Bestzeit BZ/SBZ Diff. Rekord Fina
Dupp, Hagen 2001 100 F 7 01:01,23 01:01,34 VR 100,2% Vereinsrekord 449
Dupp, Hagen 2001 50 F 3 00:27,57 00:28,53 VR 103,5% Vereinsrekord 436
Hahn, Natalie 2003 50 F 11 00:32,82 –:–,– BZ 377
Margraf, Sven 1978 100 B 1 01:26,97 01:15,60 SR 86,9% 295
Margraf, Sven 1978 50 F 3 00:33,66 00:28,88 SBZ 85,8% 239
Tourbier, Philipp 2006 200 L 4 03:39,88 –:–,– BZ Jahrgangsrekord 139
Tourbier, Philipp 2006 200 B 2 03:54,75 –:–,– BZ 158
Tourbier, Philipp 2006 50 BB 3 00:58,85 –:–,– VR 0
Tourbier, Philipp 2006 100 B dis 00:00,00 –:–,– 0
Tourbier, Philipp 2006 400 F 4 06:58,55 –:–,– BZ Jahrgangsrekord 145