Bei den diesjährigen Meisterschaften des Schwimmbezirks Neuwied/Westerwald, welche in Bad Neuenahr ausgetragen wurden, konnten die Schwimmer des SC Selters zahlreiches Edelmetall sammeln. Insgesamt gab es 14-mal Gold, 24-mal Silber und zehnmal Bronze. Neben den Medaillen belohnten sich die Aktiven zudem noch mit zahlreichen neuen Bestzeiten.

In der offenen Wertung (Gesamtwertung aller Schwimmer) schafften es nur drei Schwimmer aufs Podest. Gleich dreimal gelang dies Louisa Jösch (1998). Sie holte auch den einzigen offenen Titel über 200 Brust. Dazu kamen je Bronze über 50 und 100 Brust. Hagen Dupp (2001) wurde Vizemeister über 800 Freistil und holte Bronze über 100 Schmetterling. Fenja Zeiler (2001) wurde Vizemeisterin über die 1500 Freistil.

In den Jahrgangsentscheidungen war man sehr erfolgreich.
Als Titelhamster erwies sich Sebastian Tourbier im Jahrgang 2005. Bei gleich fünf seiner sechs Starts konnte er sich den Jahrgangstitel sichern. (50 Rückenbeine, 100 Rücken, 200 Rücken, 200 Freistil und 400 Freistil) Über 100 Freistil wurde er Vizemeister. Bruder Philipp Tourbier (2006) schwamm zu drei Jahrgangstiteln über 200 Lagen, 100 und 200 Freistil. Vizemeister wurde er über 50 Brustbeine, 100 Brust und 200 Brust. Philipp konnte den Wettkampf zudem nutzen um sich mit starken Leistungen für die Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Schwimm-Mehrkampf Brust zu qualifizieren. Luis Ries (2006) wurde dreimal Vizemeister über 50 Kraulbeine, 200 Freistil und 200 Lagen und holte Bronze über 100 Freistil. Am zweiten Tag blieb ihm leider ein sicherer Titelgewinn verwehrt. Beim Einschwimmen knickte er sich beim Zusammenstoß mit einem anderen Schwimmer den kleinen Finger um und musste den Wettkampf darauf beenden. Hagen Dupp sicherte sich die Titel über 100 und 200 Freistil im Jahrgang 2001. Über 100 Schmetterling und 100 Rücken wurde er Vizemeister. Über 100 Freistil und 100 Schmetterling gelang es ihm zudem im Verein neue Jahrgangsrekorde aufzustellen. Nils Barnefske (2002) holte sich den Jahrgangstitel über 200 Brust und zweimal Bronze über 100 Brust und 100 Rücken.

Fenja Zeiler (2001) wurde zweimal Vizemeisterin über 200 und 400 Freistil. Zudem holte sie zweimal Bronze über 100 und 200 Rücken. Gleiches gelang Yasmin Drissi (2001). Sie tauschte mit Fenja die jeweiligen Positionen auf dem Siegerpodest und wurde zweimal Vizemeisterin über 100 und 200 Rücken und holte zweimal Bronze über 200 und 400 Freistil. Je zweimal Vizemeister wurden zudem Bruder Souheip Drissi (2003) über 50 Brustbeine und 200 Brust, Patricia Krämer (1999) über 200 Rücken und 400 Freistil sowie Svenja Oehlert über 100 Rücken und 200 Freistil. Vizemeisterin über 100 Rücken wurde Charlotte Krah im Jahrgang 2006.
Clara Schmidt (2001) kam trotz guter Leistungen nicht über einen 4. PLatz über 100 Rücken hinaus. Aufgrund andauernder Rückenprobleme verzichtete man bei ihr auf Starts über die Brust und Schmetterling Strecken. Dort hääte sie mir ihren Zeiten ebefalls Podestplätze ereicht.

Auch das Trainergespann Marie Wieth und Sven Margraf ging bei den parallel ausgetragenen offenen Bezirksmeisterschaften der Masters an den Start. Obwohl beide ohne Training ihre Bahnen zogen waren sie mit ihren Leistungen zufrieden. Sven siegte in der AK35 über 50 Schmetterling und 100 Lagen, Marie holte zweimal Silber über 50 Freistil und 200 Rücken.

 

 

Ergebnisse Wettkampf
Bezirksmeisterschaften Neuwied/Westerwald 2016
05.03.2016-06.03.2016, Bad Neuenahr, Kurzbahn

Schwimmer Jg. Strecke Platz Endzeit Bestzeit BZ/SBZ Diff. Rekord Fina
Barnefske, Nils 2002 200 B 1 03:44,47 –:–,– BZ 154
Barnefske, Nils 2002 100 F n.a 00:00,00 01:33,77 0
Barnefske, Nils 2002 200 F 0 03:30,32 –:–,– BZ 105
Barnefske, Nils 2002 100 R 3 01:45,44 01:51,01 BZ 105,3% 99
Barnefske, Nils 2002 100 B 3 01:46,12 01:41,91 96,0% 143
Drissi, Souheib 2003 200 B 2 04:07,85 04:15,01 BZ 102,9% 114
Drissi, Souheib 2003 100 F 0 02:00,87 02:05,86 BZ 104,1% 51
Drissi, Souheib 2003 50 BB 2 00:57,26 01:02,43 BZ 109,0% 0
Drissi, Yasmin 2001 100 F dis 00:00,00 01:21,94 0
Drissi, Yasmin 2001 200 F 3 02:55,63 03:00,25 BZ 102,6% 250
Drissi, Yasmin 2001 100 R 2 01:32,01 01:30,20 98,0% 213
Drissi, Yasmin 2001 200 R 2 03:14,20 03:22,74 BZ 104,4% 231
Drissi, Yasmin 2001 400 F 3 06:14,74 06:31,40 BZ 104,4% 245
Dupp, Hagen 2001 100 S 2 01:13,93 01:14,85 BZ 101,2% Jahrgangsrekord 281
Dupp, Hagen 2001 100 F 1 01:02,40 01:02,36 SR 99,9% Jahrgangsrekord 373
Dupp, Hagen 2001 200 F 1 02:26,35 02:22,24 97,2% 313
Dupp, Hagen 2001 100 R 2 01:15,22 01:12,79 96,8% 275
Dupp, Hagen 2001 800 F 2 11:17,18 11:47,76 BZ 104,5% 280
Hahn, Saskia 2004 100 R ab 00:00,00 –:–,– 0
Hahn, Saskia 2004 100 B ab 00:00,00 02:13,26 0
Jösch, Louisa 1998 50 B 3 00:41,40 00:40,81 SR 98,6% 336
Jösch, Louisa 1998 200 B 1 03:19,31 03:19,36 BZ 100,0% 307
Jösch, Louisa 1998 50 S 4 00:36,98 00:36,33 SR 98,2% 286
Jösch, Louisa 1998 200 L 6 03:09,31 03:07,23 SR 98,9% 266
Jösch, Louisa 1998 50 F 5 00:32,20 00:32,12 SR 99,8% 375
Jösch, Louisa 1998 100 B 3 01:30,68 01:29,68 98,9% 325
Krah, Charlotte 2006 100 R 2 02:12,02 02:23,64 BZ 108,8% 72
Krämer, Patricia 1999 100 S ab 00:00,00 01:34,95 0
Krämer, Patricia 1999 100 F ab 00:00,00 01:16,60 0
Krämer, Patricia 1999 200 F ab 00:00,00 02:50,50 0
Krämer, Patricia 1999 100 R ab 00:00,00 01:32,64 0
Krämer, Patricia 1999 200 R 2 03:23,45 03:26,64 BZ 101,6% 201
Krämer, Patricia 1999 400 F 2 06:23,45 06:14,37 97,6% 228
Margraf, Sven 1978 50 S 1 00:33,65 00:29,06 SR 86,4% 271
Margraf, Sven 1978 100 L 1 01:18,71 01:10,14 SBZ 89,1% 266
Oehlert, Svenja 2002 50 B 12 00:47,83 00:48,63 BZ 101,7% 218
Oehlert, Svenja 2002 100 F 5 01:26,68 01:28,00 BZ 101,5% 203
Oehlert, Svenja 2002 200 F 2 03:09,63 03:11,98 BZ 101,2% 199
Oehlert, Svenja 2002 100 R 2 01:30,21 01:28,53 98,1% 227
Ries, Luis 2006 100 F 3 01:38,02 01:37,55 99,5% 96
Ries, Luis 2006 200 F 2 03:30,32 03:30,98 BZ 100,3% 105
Ries, Luis 2006 200 L 2 03:52,20 –:–,– BZ 105
Ries, Luis 2006 50 KB 2 01:03,51 –:–,– BZ 0
Ries, Luis 2006 200 R ab 00:00,00 04:07,75 0
Ries, Luis 2006 400 F ab 00:00,00 07:20,59 0
Schmidt, Clara 2001 100 F 0 01:37,98 01:36,64 98,6% 141
Schmidt, Clara 2001 100 R 4 01:50,46 01:49,50 99,1% 123
Tourbier, Philipp 2006 200 B 2 03:57,49 –:–,– BZ 130
Tourbier, Philipp 2006 100 F 1 01:30,57 01:34,86 BZ 104,7% 122
Tourbier, Philipp 2006 200 F 1 03:18,69 03:28,61 BZ 105,0% 125
Tourbier, Philipp 2006 200 L 1 03:41,68 –:–,– BZ 120
Tourbier, Philipp 2006 50 BB 2 00:56,28 –:–,– VR 0
Tourbier, Philipp 2006 100 B 2 01:47,85 01:48,17 BZ 100,3% 137
Tourbier, Sebastian 2005 100 F 2 01:29,50 01:31,64 BZ 102,4% 126
Tourbier, Sebastian 2005 200 F 1 03:19,78 03:33,61 BZ 106,9% 123
Tourbier, Sebastian 2005 100 R 1 01:46,74 01:39,04 92,8% 96
Tourbier, Sebastian 2005 50 RB 1 01:08,91 –:–,– BZ 0
Tourbier, Sebastian 2005 200 R 1 03:30,41 –:–,– BZ 128
Tourbier, Sebastian 2005 400 F 1 06:42,10 07:19,44 BZ 109,3% 147
Wieth, Marie 1996 50 F 2 00:35,09 00:33,48 SBZ 95,4% 290
Wieth, Marie 1996 200 R 2 03:22,27 03:04,17 SBZ 91,1% 204
Zeiler, Fenja 2001 100 F 5 01:19,28 01:21,02 BZ 102,2% 266
Zeiler, Fenja 2001 200 F 2 02:51,90 02:59,32 BZ 104,3% 267
Zeiler, Fenja 2001 100 R 3 01:34,37 01:35,36 BZ 101,0% 198
Zeiler, Fenja 2001 1500 F 2 24:26,35 24:26,01 SR 100,0% 246
Zeiler, Fenja 2001 200 R 3 03:21,16 03:25,43 BZ 102,1% 208
Zeiler, Fenja 2001 400 F 2 06:04,32 06:19,14 BZ 104,1% 266